Wieder die Kundenveralberung mit einer „nachrangigen Grundschuld“: Hotel am Gasteig München – Totalverlustrisiko

Dies natürlich für jeden Anleger, der sich an diesem Investment beteiligt. Auch hier wirbt das Unternehmen EXPORO wieder einmal mit einer „nur quasi Sicherheit“, denn eine nachrangige Sicherheit wie hier angeführt, ist eben nicht gleichbedeutend mit einer Sicherheit im ersten Rang des Grundbuches.

Werblich hört sich das immer toll an bei „EXPORO“, aber faktisch hat das sicherlich nahezu nur werblichen Charakter, mehr dann aber auch nicht.

KEYFACTS

Alles auf einen Blick
  • Die Exporo Projekt 88 GmbH hält eine nachrangige Grundschuld in Darlehenshöhe.*
  • Herausragende Lage in München: Das Projekt liegt am rechten Isarufer, zwischen dem Kulturzentrum Gasteig und den Maximiliansanlagen, 10 Gehminuten von der Münchener Altstadt entfernt.
  • Langfristig vermietet: Ein 20-jähriger Pachtvertrag (bis 2038) wurde bereits mit der JAMS Hospitality GmbH geschlossen.
  • Alexander Kaufmann, Geschäftsführer der Projektgesellschaft, verfügt über langjährige Erfahrungen in der Entwicklung von Hotelimmobilien und hat bereits mehr als 350 Mio. € realisiertes Projektvolumen verantwortet.
  • Die Sanierungsarbeiten sind im Endstadium, ein Baurisiko besteht also nicht.
  • Das Hotel befindet sich seit Q1 2019 bereits wieder in Betrieb.

* Die Informationen haben ausschließlich werblichen Charakter. Die Exporo Projekt 88 GmbH weist darauf hin, dass zur Beurteilung der Anleihe ausschließlich die Angaben im Wertpapierprospekt der Exporo Projekt 88 GmbH maßgeblich sind, der auf der Internetseite der Exporo Projekt 88 GmbH (www.exporo.de/ir-pro jekt88) veröffentlicht wurde und dort kostenlos heruntergeladen werden kann. Besondere Hinweise zu den Maßnahmen der Exporo Projekt 88 GmbH zur Absicherung der von ihr zu erwerbenden Forderungen aus dem Darlehensvertrag finden Sie in einem separaten Dokument, das ebenfalls auf der Internetseite der Emittentin kostenlos heruntergeladen werden kann.

STRUKTUR DES INVESTMENTS

Bevor den Anlegern ein Investment vorgestellt wird, trifft Exporo anhand von festgelegten formalen Kriterien eine Auswahl, sodass nur ca. 3 – 5 % der angefragten Projekte als Investment angeboten werden.

  • Die Investition in das Immobilienprojekt “Hotel am Gasteig” erfolgt in Form einer Anleihe, die die Exporo Projekt 88 GmbH mit Sitz in Hamburg emittiert.
  • Die Exporo Projekt 88 GmbH ist ein 100 %-iges Tochterunternehmen der Exporo AG und dient allein dazu, Kreditforderungen eines Partnerbank-Darlehens zu kaufen und sich für diesen Zweck über die Anleihen zu refinanzieren.
  • Die Exporo Projekt 88 GmbH hält eine nachrangige Grundschuld in Darlehenshöhe.*

Leave a Reply