Gehen den Crowdinvestingplattformen die Anleger aus?

Genau diesen Eindruck kann man in den letzten Wochen und Monaten bekommen, denn immer öfter gelingt es gar nicht bzw. dauert sehr lange, bis man ein Crowdinvestingprojekt vom gewünschten Kapital her voll bekommt.

Klar ist, dass man nur durch Affiliate Programmer sicherlich kaum genügend neue User bekommt, denn dass, was man als Affiliate Partner dann verdienen kann, ist nicht soviel, das sich das wirklich lohnt.

Hier müssen die Unternehmen sicherlich zukünftig andere Weege gehen, wenn sie langfristig auch erfolgreich sein wollen in dem Business.

Natürlich kann man mit Crowdinvesting als Anbieter erfolgreich sein, aber dann muss man auch bereit sein, dafür Geld in die Hand zu nehmen, denn von alleine macht sich dann kaum ein Geschäft.

Klar ist, dass wenn ein Anleger dann mal fünf oder sechs Crowdinvestmenst gezeichnet hat, er erst einmal abwartet, ob sich die Investments auch rechnen, und bis er sein Geld wiederbekommt.

Gefährlich finden wir dann aber auch, dass, wenn eine Crowdinvestingplattform „OPTISCH“ viele Angebote in dem Marktsegment ausweist, es sich da oft um die selben Initiatoren handelt, manchmal so, dass sie zwar viel Geld eingesammelt, aber noch nichts zurückbezahlt haben.

Da wäre ich als Anleger dann auch vorsichtig!

Leave a Reply